GTX 1070

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Review

Der König der Mittelklasse kehrt zurück, aber nicht so, wie wir ihn kennen.

[lwptoc]

UNSER URTEIL

Nvidia hat wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen, wenn es darum geht, was die GTX 1070 sein sollte. 1440p ist das neue 1080p als Standard, den man anstreben sollte , und die GTX 1070 macht das Spielen in dieser Auflösung zur Realität. Wenn du jetzt mit 1080p spielst und in der Zukunft auf diese dichteren Pixel aufrüsten möchtest, dann ist diese GPU eine gute Antwort auf dieses Problem.

PRO

  • Starke 1440p Leistung
  • Große Auswahl an Aftermarket-Karten
  • Erschwingliche Referenzkarten

KONTRA

  • Founder’s Edition noch zu teuer
MSI NVIDIA GTX 1070 Gaming X 8G Grafikkarte (HDMI, DP, DL-DVI-D, 2 Slot Afterburner OC, VR Ready, 4K-optimiert)
  • 8192 MB GDDR5, 8108 MHz, 256 Bit Grafikspeicher; GeForce GTX 1070 GPU mit 16 nm Technologie
  • Military Class Komponenten für 100% Stabilität; Twin Frozr VI mit 10 cm Torx2-Lüfter und Zero Frozr-Technologie
  • Unterstützt DirectX 12 Grafiktechnologie; Stromverbrauch (W): 150 W; Empfohlene Netzteile (W): 500 W
  • NVIDIA Pascal GPU/ VR Ready/ NVIDIA GameWorks & NVIDIA VRWorks, NVIDIA Boost 3.0/ NVIDIA Ansel/ Vulkan API/ NVIDIA G- SYNC / NVIDIA SLI
  • Monitorausgang über 1x HDMI (2.0), 3x DisplayPort(1.4), 1x DL-DVI-D; GeForce GTX VR READY, 4K-Ready, unterstützt Game-Stream zu NVIDIA SHIELD

Die Nvidia GeForce GTX 1070 folgt auf die GTX 970, die zu ihrer Zeit die beste Deal für dein Geld-Grafikkarte ihrer Generation war. Mit 1.664 CUDA-Kernen und einem Boost-Takt von 1.178 MHz war die 4GB (bzw. 3,5GB, wenn man pedantisch ist) GTX 970 mehr als fähig, die besten PC-Spiele mit 1080p zu betreiben – und ist es immer noch.

Doch im Schnelldurchlauf hat die Nvidia GeForce GTX 1070 die Krone von ihrem wertorientierten Vorgänger übernommen. Ist es also gelungen, der GTX 970 zu folgen?

Nun, die GTX 1070 verfügt über 256 weitere CUDA-Kerne, bis zu 1.920, sowie einen höheren Boost-Takt mit 1.683MHz. Dazu kommen noch 4.5GB GDDR5-VRAM.

Natürlich basiert die Nvidia GeForce GTX 1070 auf Pascals mächtigem 16nm FinFET-Fertigungsprozess, der eine Gesamtleistung von 6,5 TFLOPs ermöglicht. Damit spielt sie in der gleichen Liga wie einige der besten Grafikkarten, die Titan X, aber zum halben Preis.

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Review

Wenn du einen Blick zurück auf unseren ersten Test der GTX 1080 wirfst, die Anfang Juni diesen Jahres auf den Markt kam, wirst du wissen, dass unsere größte Beschwerde beim Preis lag. Die Founder’s Edition sieht fantastisch aus und wirkt wirklich Wunder, um den inzwischen in die Jahre gekommenen Metallkühler, den wir damals mit der Einführung der GTX 680 zum ersten Mal gesehen haben, wieder zu beleben.

  • Nvidia GTX 1080 vs. GTX 1070

Ein Problem mit Nvidia’s Founder’s Edition Karten ist, dass du am Ende eine hohe Prämie für was bezahlst? Ein etwas früheres Veröffentlichungsdatum und Unterkühlung? Das hat uns nicht überzeugt. Leider trifft dieser Trend mit der Nvidia GeForce GTX 1070 wieder zu.

Der britische Händler Overclockers wird die Founder’s Edition Version für £410 (etwa 584€ oder AUS$792) verkaufen. Es gibt jedoch Grund zu Optimismus, da die Partnerkarten zu einem deutlich niedrigeren Preis angeboten werden.

MSI’s Aero Cooler zum Beispiel mit einem Standard-Gebläsekühler kostet £380 (ca. 541€ oder AUS$734), während ein Twin Frozr auf dem Nachrüstmarkt 10 Pfund (ca. 14€/AUS$19) mehr kostet.

Allerdings ist die Nvidia GeForce RTX 2070 endlich da, und die Preise für die Nvidia GeForce GTX 1070 werden rapide fallen – mit der MSI Gaming X Karte inklusive. Du kannst also darauf wetten, dass es eine Tonne Cyber Monday 2018 Angebote geben wird, um die Preise für diese letzte Generation der Mittelklasse-GPU weiter zu senken.

X markiert die Stelle

Die GTX 1070 Variante, die wir hier haben, ist nichts anderes als MSI’s Topmodell Gaming X, das standardmäßig mit einer vollständig angepassten Platine, verbessertem Lüfterdesign, LED-Beleuchtung und Lagerübertaktung ausgestattet ist. Und dazu noch eine fleischige. Dank MSIs Afterburner Software hast du Zugriff auf drei verschiedene Modi: Silent, Gaming und OC-Modus.

Diese Lüftermodi fügen sich in das klare ästhetische Design des neuen Gaming X GTX 1070 von MSI ein. Es ist eine nette Wiederholung der letzten Generation, aber es gibt immer noch ein paar Dinge, die uns hier stören – nicht zuletzt die Einbeziehung von RGB-LEDs auf einer Karte, die meistens schwarz und rot ist, da man realistischerweise die Farbe darauf nicht von etwas anderem als rot, weiß oder aus ändern kann. Ansonsten ist es ein recht nettes Update.

Allerdings sind diese Geräusche und ästhetischen Veränderungen wohl trivial, da man dieses Ding, wenn man es einmal in seinem Gehäuse vergraben hat, kaum noch hören oder sehen wird – es sei denn, man hat eine Seitenwand aus gehärtetem Glas. Dies gilt besonders, wenn man die 0dB-Lüftertechnologie berücksichtigt, die die Lüfter bis zum Erreichen des Kerns bei 60 Grad abschaltet.

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Kritik

Was unterscheidet dieses Monster also von der GTX 1080, die wir ein paar Wochen zuvor getestet haben? Nun, im Grunde nur ein paar weniger CUDA-Kerne, ein geringerer Grundtakt und eine Abkehr vom 10GHz-Speicher der GDDR5X. Abgesehen davon ist GDDR5 immer noch eine starke konkurrierende VRAM-Speicherspezifikation, also ist es kaum so, als ob du in großem Maße verlieren wirst, besonders bei 1080p und 1440p.

Der zusätzliche Megahertz bei diesem Kern-Takt, den der Werksübertaktung bringt, wird dir eine gute 20% Verbesserung der Bildwiederholrate im Spiel bringen. Nun, wir wissen, dass sich das nicht nach viel anhört, aber was die minimalen Bildwiederholraten betrifft, je höher diese sind, desto flüssiger wird das Gesamterlebnis sein.

Die GTX 1070 ist mit Abstand Nvidias König der 1440p-Spiele. Die 8GB VRAM (alles intakt), die Titan X Leistung, der Preispunkt. Es ist alles da für High-End, 1440p Spiele.

Ich spreche hier nicht von einem Einstiegspunkt und niedrigen durchschnittlichen Bildwiederholungsraten, wir befinden uns auf der oberen Stufe der Bildwiederholungsbarrieren; 120Hz plus – der Sweet Spot – und sie enttäuscht sicherlich nicht. Ein kurzer Blick auf das Fire Strike Extreme des PCMarks zeigt einen 3.200 Punkte Rückstand zwischen der GTX 970 und diesem Monster, und noch beeindruckendere 2.200 Punkte Unterschied zwischen der 1070 und der GTX 980 der letzten Generation, die fast nicht mehr in Betrieb ist.

Benchmarks

Hier sind die Benchmarks, die wir mit der MSI GeForce GTX 1070 Gaming X erreicht haben (Testsystem war ein Intel Core i7-6700K, 16GB HyperX Savage DDR4 @ 2400 MT/s auf einem MSI Z170A Gaming M7 Mainboard, mit Spielen, die auf der höchsten Voreinstellung mit AA bei maximalen Einstellungen getestet wurden – durchschnittliche Frameraten angegeben):

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Leistung

Ein kurzer Blick in Far Cry Primal bei 1440p ergab, dass die GTX 1070 im Durchschnitt monströse 65 Bilder pro Sekunde (fps) liefert, während die GTX 970 der letzten Generation nur mickrige 31 fps erreichte.

MSI NVIDIA GTX 1070 Gaming X 8G Grafikkarte (HDMI, DP, DL-DVI-D, 2 Slot Afterburner OC, VR Ready, 4K-optimiert)
  • 8192 MB GDDR5, 8108 MHz, 256 Bit Grafikspeicher; GeForce GTX 1070 GPU mit 16 nm Technologie
  • Military Class Komponenten für 100% Stabilität; Twin Frozr VI mit 10 cm Torx2-Lüfter und Zero Frozr-Technologie
  • Unterstützt DirectX 12 Grafiktechnologie; Stromverbrauch (W): 150 W; Empfohlene Netzteile (W): 500 W
  • NVIDIA Pascal GPU/ VR Ready/ NVIDIA GameWorks & NVIDIA VRWorks, NVIDIA Boost 3.0/ NVIDIA Ansel/ Vulkan API/ NVIDIA G- SYNC / NVIDIA SLI
  • Monitorausgang über 1x HDMI (2.0), 3x DisplayPort(1.4), 1x DL-DVI-D; GeForce GTX VR READY, 4K-Ready, unterstützt Game-Stream zu NVIDIA SHIELD

Das ist mit allem, was auf ultra, AA auf max. gerammt, und mit der hochauflösenden Textur-Packs enthalten. Was deine alltäglichen Spiele und weitere Mainstream-Titel betrifft, sind 144 Bilder pro Sekunde garantiert. In World of Warcraft haben wir beeindruckende 165 fps bei 1440p genossen, wobei alle Einstellungen in einer Raidumgebung hochgefahren wurden.

Leistung ist nicht alles

Mit der Einführung von Pascal hat uns Nvidia auch einige eher diskrete neue Softwarekomponenten in Form von Ansel und VRWorks Audio vorgestellt. Ansel kurz gesagt ist ein In-Engine-Screenshot-Utility, das einen als schwebender Kopf aus dem Spiel herausführt.

Kurz gesagt, du kannst das Spiel pausieren, deine Kamera herumschweben lassen, bis du in der richtigen Position bist, die Beleuchtung anpassen und die Auflösung erhöhen, um deinen perfekten Screenshot zu machen. Bis hin zu 61.440 x 34.560.

Das ist 1.064 Mal größer als 1080p – keine große Sache, oder?

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Bewertung

Darüber hinaus kannst du mit den schicken VR-Headsets auch komplette 360-Grad-Screenshots machen und so deinen Freunden zeigen, wie fantastisch dein System ist. Und dann gibt es noch VRWorks Audio, eine Neuinterpretation von 3D-Audio, die für die neueste Generation von VR-Spielen vorbereitet und bereit für die Zukunft ist.

Cool unter Druck

Was die Temperaturen der GTX 1070 betrifft, so kann man erwarten, dass die Celsius-Anzeige unter Last ähnlich wie bei der GTX 1080 auf 81 Grad steigt und bis zu 90 Grad schaukelt, wenn man den GPU Boost wirklich den ganzen Spaß haben lässt. Hier gibt es nichts Neues.

Mit dem Gaming X von MSI haben wir gesehen, dass die Temperaturen unter Last konstant bei etwa 60 Grad bleiben. Und als ich unseren eigenen Overclock eingestellt habe (weit über die Werksübertaktung hinaus), haben wir höchstens 70 Grad gesehen. Ziemlich beeindruckend also.

 

Das alles ist der neuen und verbesserten TORX 2.0 Lüftertechnologie von MSI zu verdanken, die laut der Firma in Militärqualität dafür sorgt, dass diese Ausgabe des Twin Frozr 22% mehr Luftdruck als die letzte Generation der GPUs produziert. Das ist etwas, das sich auch wirklich zeigt.

In Verbindung mit der 0dB-Lüftertechnologie, die wir bereits erwähnt haben, und der Verwendung dieser Aftermarket-Variante, auch wenn sie etwas teurer als die Founder’s Edition war, war eine solide Wahl, besonders für das, was man bekommt.

MSI GeForce GTX 1070 Gaming X Test

Overclocking-Erfahrung

Obwohl die GTX 1070 Gaming X von MSI bereits übertaktet ist, gibt es immer ein wenig zusätzlichen Spielraum, wenn es darum geht, das Beste aus der GPU herauszuholen. In diesem Fall haben wir uns entschieden, zu sehen, wie weit wir die Kerne der GTX 1070 pushen können.

Mit meiner abschließenden Übertaktung konnten wir weitere 130MHz beim Kerntakt und 400MHz beim Speicher erreichen, so dass sich der finale Boost-Takt auf 2.076MHz und 8.910MHz beim Speicher erhöht hat.

MSI NVIDIA GTX 1070 Gaming X 8G Grafikkarte (HDMI, DP, DL-DVI-D, 2 Slot Afterburner OC, VR Ready, 4K-optimiert)
  • 8192 MB GDDR5, 8108 MHz, 256 Bit Grafikspeicher; GeForce GTX 1070 GPU mit 16 nm Technologie
  • Military Class Komponenten für 100% Stabilität; Twin Frozr VI mit 10 cm Torx2-Lüfter und Zero Frozr-Technologie
  • Unterstützt DirectX 12 Grafiktechnologie; Stromverbrauch (W): 150 W; Empfohlene Netzteile (W): 500 W
  • NVIDIA Pascal GPU/ VR Ready/ NVIDIA GameWorks & NVIDIA VRWorks, NVIDIA Boost 3.0/ NVIDIA Ansel/ Vulkan API/ NVIDIA G- SYNC / NVIDIA SLI
  • Monitorausgang über 1x HDMI (2.0), 3x DisplayPort(1.4), 1x DL-DVI-D; GeForce GTX VR READY, 4K-Ready, unterstützt Game-Stream zu NVIDIA SHIELD

Die Temperaturen blieben auch unter der Last von Firestrike unter 70 Grad, und diese Endwerte stiegen von 15.440 in der OC-Einstellung des Gaming X auf 16.435. Knapp 1.000 Punkte – das sind 1.500 Punkte mehr als bei der Aktien-Referenz GTX 1070. Im Spiel stiegen die durchschnittlichen Frameraten von 65 fps in Far Cry Primal auf 71 fps. Hey, wer kann schon mit (einer Art) freier Leistung argumentieren?

Die GTX 1070 ist eine astronomische Karte, vor allem für die Preisgestaltung im unteren Bereich. Obwohl etwas teurer als die GTX 970 der letzten Generation, ist diese Schönheit in der Lage, mit 1440p durch fast alle AAA-Titel zu pflügen, ohne zu schwitzen.

Uns gefiel

Die Leistung für den Preis ist fantastisch, besonders bei den AIB-Partnern. Mit 1440p dominiert sie absolut, und die Einbeziehung von DisplayPort 1.4 ist ein Gottesgeschenk für die Zukunft. Möchte jemand 4K Monitore mit 120Hz?

Wir mochten nicht

Wir stecken immer noch hinter dem Preispunkt der Founder’s Edition fest. All das nur um des frühen Zugangs willen und für das, was man im Vergleich zur Konkurrenz auf dem Aftermarket erhält, reicht es in meinen Augen einfach nicht aus, einen auffälligen Kühler drauf zu kleben, den Preis zu erhöhen, die Zugänglichkeit einzuschränken und Schluss zu machen. Ansonsten ist dies eine leistungsstarke GPU auf einer fantastischen Karte.

Endgültiges Urteil

Kombiniere das mit seinem wahnsinnigen Übertaktungspotential und dem durch und durch ausgereiften Kühlerdesign von Partnerherstellern, und du bist auf der Gewinnerseite. Das Einzige, was diese Karte noch besser machen könnte, wäre ein Preisverfall – wenn auch nur ein Bruchteil. Und mit AMDs Polaris RX 480 gleich um die Ecke, könnte das bald der Fall sein, wenn Team Red wieder einmal den Mittelweg beschreitet.

MSI NVIDIA GTX 1070 Gaming X 8G Grafikkarte (HDMI, DP, DL-DVI-D, 2 Slot Afterburner OC, VR Ready, 4K-optimiert)
  • 8192 MB GDDR5, 8108 MHz, 256 Bit Grafikspeicher; GeForce GTX 1070 GPU mit 16 nm Technologie
  • Military Class Komponenten für 100% Stabilität; Twin Frozr VI mit 10 cm Torx2-Lüfter und Zero Frozr-Technologie
  • Unterstützt DirectX 12 Grafiktechnologie; Stromverbrauch (W): 150 W; Empfohlene Netzteile (W): 500 W
  • NVIDIA Pascal GPU/ VR Ready/ NVIDIA GameWorks & NVIDIA VRWorks, NVIDIA Boost 3.0/ NVIDIA Ansel/ Vulkan API/ NVIDIA G- SYNC / NVIDIA SLI
  • Monitorausgang über 1x HDMI (2.0), 3x DisplayPort(1.4), 1x DL-DVI-D; GeForce GTX VR READY, 4K-Ready, unterstützt Game-Stream zu NVIDIA SHIELD

Die besten Hardware Angebote:

AngebotBestseller Nr. 1
EVGA GeForce RTX 2060 SC GAMING, 6GB GDDR6, HDB Lüfter, Grafikkarte 06G-P4-2062-KR
EVGA GeForce RTX 2060 SC GAMING, 6GB GDDR6, HDB Lüfter, Grafikkarte 06G-P4-2062-KR
Das Produkt wird den Erwartungen von Spielern aber auch Computerliebhaber gerecht werden
249,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
ASUS TUF NVIDIA GeForce GTX 1660 TI 6G OC Edition Gaming Grafikkarte (PCIe 3.0, 6GB GDDR6 Speicher, HDMI 2.0b, DIsplayPort 1.4, Nvidia Turing, TUF-GTX1660TI-O6G-EVO-GAMING)
ASUS TUF NVIDIA GeForce GTX 1660 TI 6G OC Edition Gaming Grafikkarte (PCIe 3.0, 6GB GDDR6 Speicher, HDMI 2.0b, DIsplayPort 1.4, Nvidia Turing, TUF-GTX1660TI-O6G-EVO-GAMING)
OC-Edition: Boost-Frequenz: 1845 MHz (OC-Modus) / bis zu 1815 MHz (Gaming-Modus); GPU Tweak II bietet intuitive Leistungsoptimierungen und eine Temperatursteuerung
349,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 4
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Gaming OC 8GB V2 LHR Grafikkarte, GV-N306TGAMING OC-8GD V2
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Gaming OC 8GB V2 LHR Grafikkarte, GV-N306TGAMING OC-8GD V2
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Gaming OC 8GB V2 LHR Grafikkarte
549,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 6
MSI Radeon RX 6700 XT Gaming X 12G Grafikkarte '12GB GDDR6, RGB Mystic Light, AMD, 3X DisplayPort, HDMI, Dual Fan Cooling System'
MSI Radeon RX 6700 XT Gaming X 12G Grafikkarte '12GB GDDR6, RGB Mystic Light, AMD, 3X DisplayPort, HDMI, Dual Fan Cooling System'
Boost-Takt/Speichergeschwindigkeit: TBD, 16 Gbit/s, 12 GB GDDR6; DisplayPort x 3 / HDMI x 1
640,92 EUR

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top